Cleopatra´s Geschichte

Nach unten

Cleopatra´s Geschichte

Beitrag  Darkness am Do Mai 21, 2009 11:39 am

Cleo wurde in einer kleinen Katzenfamilie geboren.Ihr Vater hieß Sandiro und ihre Mutter Calira.Die kleine Babykatze Cleo war damals schon sehr Abenteuerlustig und streunte sobald sie ihre Augen öffnete herum.Sie lernte schnell das fliegen und zaubern.Die meisten aus ihrer Familie konnten es.Kaum konnte Cleo Jagen flog sie pausenlos herum und jagde Vögel.Sie wuchs zu einer bildschönen Katze heran.Eines Morgens auf der Jagd bemerkte sie einen Kater der am Boden hockte und sie beobachtete.Cleo landete elegant und schritt zu dem fremden herüber.Er war ein bisschen jünger als sie und hatte ein bräunliches Fell und schaute sie zögernd an.Sie betrachtete ihn und fragte: Wer bist denn du???.Er miaute:Ich heiße Merlin,und du???.Cleo setzte sich und sagte: Ich bin Cleo,die Tochter von Sandiro und Calira,die beiden Anführer des Katzenrudels vom weißen Adlerfelsen.Der Kater bekam große Augen und sagte leise: Ich bin der Sohn von Mitan und Elifa,die Anführer des Rudels vom grauen Fluss.Cleo legte den Kopf schief und dachte nach.Das Rudel vom grauen Fluss waren Feinde des Rudels vom weißen Adlerfelsen.Ihr Vater hatte gesagt das die bewohner des grauen Flusses böse und gefährlich waren.Doch der Kater sah Nett aus.Auch er schien zu überlegen.Da landete hinter Cleo eine andere Katze.Es war ihre Mutter Calira.Sie musterte Merlin misstrauisch und fauchte: Du riechst wie einer aus dem Rudel des grauen Flusses.Sie nahm mich zur seite und knurrte: Flieg sofort zum Adlerfelsen,wir reden später.Ihre Mutter gab ihr einen unsanften Klaps und und schnappte erbost nach Cleo´s schwanz.Cleo warf Merlin einen traurigen Blick zu und erhob sich zusammen mit ihrer Mutter in die Luft.Der junge Kater miaute und sah sie hilflos an.Merlin blieb an dem Gebüsch sitzen und seufzte.Diese Cleo war etwas besonderes,obwohl sie zum Feinesrudel gehörte wollte er sie wiedersehen.Er schlich sich zum Adlerfelsen und beobachtete die Felsebene auf der Cleo mit eingezogenem Kopf stand.Ein großer silbergrauer Kater stand vor ihr und bleckte fauchend die Zähne.Die weiße Calira stand dahinter und beobachtete das schauspiel.Keiner ahnte das Merlin zu sah.Als Sandiro seine Tatze hob und die Krallen ausfuhr hielt es Merlin auf seinem Platz nicht mehr aus.Er sprang aus seinem Versteck und rief:Cleo,ich bins.Die junge Katze reagierte schnell und schoss in die Luft.Sie packte den Kater und segelte mit ihm vom Felsen fort.Die Katzen vom grauen Fluss konnten nicht Fliegen,sie waren Katzen des Wassers und so trug Cleo ihren neuen Freund bis zum grauen Fluss.Dort angekommen wurden sie von den Katzen des grauen Flusses umringt.Die Anführer Mitan und Elifa die auch Merlins Eltern waren standen erhobenen Hauptes auf einem kleines Felsenthron und beobachteten kühl die neuankömmlinge.Da ergriff Mitan das Wort: Sohn,wieso bringst du eine des Adlerfelsens her.Merlin senkte den Blick und sagte: Sie ist meine Freundin,wir flohen vom Adlerfelsen und würden fortgehen wenn auch ihr uns jagen würdet.Elifa ließ ihren sanften Blick über die beiden schweifen und sagte an ihren Gefährten Mitan gewandt: Mitan,lass die fremde bleiben,sie will uns nichts böses und ihr Rudel hat sie verstoßen.Mitan nickte und sagte: Da hast du recht,meine Liebe.Merlin sah die beiden an und fragte:Vater...Mutter,darf sie bleiben????.Mitan warf Elifa einen blick zu und sagte an Cleo und Merlin gewandt:Ja,wenn sie will kann sie dem Rudel beitreten.Cleo verneigte sich und sagte: Danke,ihr seid sehr großzügig.Merlin lächelte und sah sie an.Cleo wurde ein Teil des Rudels und Cleo wurde Merlin´s Gefährtin.Cleo lernte von den Wasserkatzen und war nun die einzige fliegende im Rudel der Katzen vom grauen Fluss.Einige Jahre darauf kamen Katzenfänger.Sie fingen einige vom Rudel des grauen Flusses.Merlin,seine Eltern und der größte Teil des Rudels konnte im großen durcheinander entkommen.Seitdem hatte Cleo ihren Gefährten nie wieder gesehen.Cleo wurde immer trauriger bis eines Morgens eine schwarze Gestalt ins Lager gestürmt kam.Es war ein kräftiger Hengst.Er wiehte und befreite Cleo und die restlichen Katzen.Cleo schloß sich der Pferdeherde an doch immer noch hoffte sie ihren Gefährten Merlin eines Tages wieder zu sehen.Doch die Hauptsache war das sie in ihrem neuen Zuhause neue Freunde gefunden hatte wie die Jungstute Schattenwind oder den riesigen Wolfshund Blandur.

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten