Das Revier der Night-Hunters

Nach unten

Das Revier der Night-Hunters

Beitrag  Darkness am Di Sep 08, 2009 7:13 pm

Lagerplatz:
Schlafbau:
Shatún: Ich stand auf einem Baumstumpf und bellte kurz.Alle blickten von dem auf was sie im Moment taten und sahen mich an."Ich möcht jetzt die Aufgaben für heute einteilen".Sana machte ein missmutiges gesicht doch auch sie hörte zu."Sana und Salana,ihr geht jagen.Merle und Arún,ihr fangt schon mal an das Lager aufzubauen also Bauten graben und so.Und ich gehe mit Fìnouk die Grenzen unseres Reviers ab und setzte die Territoriumsgrenzen,alles klar???",bestimmte ich und schaute zufrieden in die Runde.Arún und Merle nickten und machten sich gleich an die arbeit.Sana und Salana schauten sich erst feindselig an dann verschwanden auch sie.Nun kam Fìnouk zu mir gehüpft und wartete ungeduldig darauf das unsere Tour los ging."Gehn wir auch Jagen????....Woher gehen wir???.....Wie groß ist das gebiet???....",quasselte der kleine Welpe los als ich mich in Bewegung setzte.Ich seufzte und sagte:"Mal sehen,Shergar meinte das wir sein Gebiet auch als Revier ansehen dürfen solange keiner von uns ein Pferd versucht zu jagen".Fin hörte mir aufmerksam zu und fragte:"Wieso haben wir den Frieden mit den Grünzeugfressern??? Die sind doch eigentlich Beute".Ich sah ihm laufen an und sagte:"Erstens sind sie als Beute zu groß und zweitens gehörten Salana und ich mal Shergar´s Herde an.".Der kleine Welpe nickte und rannte voraus."Daaaaa,hinterher!!!!!!!",krähte der kleine Welpe und setzte flink einem Kaninchen nach.Enttäuscht kam er einige Minuten später ohne Beute zurück.Ich lächelte und sagte:"Überlass das jagen Heute lieber deiner Mutter und Salana".Fin nickte und als wir unseren ersten Markierungspunkt erreichten.Ich rieb mich an einem Baum um meinen Geruch zu verteilen.Fin sah mir neugierig zu und tapste zu einem kleineren Busch.Auch er rieb sich daran.Ich lächelte und wir setzten unseren Weg fort.Wir liefen über große Weideflächen und an vielen Gewässern entlang."Magst du Schnee???",fragte ich Fìnouk als wir über die Bergwiesen der Abendstern trotteten."Was ist schnee????",fragte er interessiert."Etwas das sehr viel spaß macht",erklährte ich grinsend und lief unter einem Baum hindurch.Es wurde langsam kälter und irgenwann kamen wir an Shayada´s Schneeberge.Ich rutschte einen Schneebedeckten Hang hinunter und warf lachend einen schneeball nach Fin.Der Welpe grinsend und warf zurück.Auch hier setzten wir unsere Reviermarkierungen und kehrten nach Hause zurück.Dort war Arún grade dabei einen Bau zu graben.Merle grub einen anderen kleineren Bau in der wohl als Futterkammer dienen sollte.Als Fin und ich uns dazu gesellen wollten kamen auch Sana und Salana mit reichlich Beute im Maul zurück.Ich erklährte kurz:"Der kleine Bau ist fürs Futter,der große als Schlafplatz fürs Rudel".Die beiden nickten und legten ihre Beute in das Loch was Merle gegraben hatte.Kurz darauf versammelte sich das Rudel wieder an meinem Baumstamm.Ich setzte ich darauf und fragte:"Sana,wieviel haben du und Salana gefangen???"."Zwei große Vögel,ein Reh,zwei Kaninchen und zwei Mäuse",verkündete sie stolz."Ihr beiden bekommt die Vögel,Arún und ich nehmen die Kaninchen und die Welpen bekommen die Mäuse.Das Reh bleibt erstmal im Futterbau".Alle nickten zustimmend und holten sich ihren Anteil vom Futter.Kurz darauf kontrollierte ich den Schlafbau.Er war recht groß und ein doppelt so großes Rudel hätte hinein gepasst.Ich nickte zufrieden und als ich raus ging sagte ich den anderen bescheid das ab sofort der Schlafbau genutzt werden konnte denn langsam ging die Sonne unter und ein Tag ging zu ende.

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Revier der Night-Hunters

Beitrag  Darkness am Mi Sep 09, 2009 5:27 pm

Shatún:
Ich gähnte als ich am zweiten Tag nach dem unser Lager errichtet war aufstand und aus dem Bau ins freie trat.Die anderen schliefen noch,also setzte ich mich auf meinen Baumstamm und sah der aufgehenden Sonne entgegen.Gedämpftes getöse kam aus dem Bau und sofort stürmte Merle gefolgt von Fìnouk heraus.Sie setzten sich artig vor mich hin und schwiegen.Ich lächelte und sagte:"Ihr könnt noch ein bisschen spielen wenn ihr euch nicht zu sehr vom Lager entfernt,ok???".Die Welpen nickten begeistert und stürmten in den Wald.Eine Stunde später kamen auch Salana und Arún aus dem Bau.Salana legte sich in die eine Ecke und begann sich zu putzen.Arún legte sich auf die andere Seite des Lagers und tat es ihr gleich.Einige Minuten später kam auch Sana heraus und schüttelte ihr grau-braunes Fell.Als die Welpen wieder kamen versammelte sich das Rudel bei mir:"Also einer bleibt zurück und bewacht das Lager und der Rest geht jagen,ok???. Wer übernimmt welche Rolle???".Die Welpen wollten natürlich mit auf die Jagd und deshalb erklärte sich Sana bereit auf das Lager aufzupassen.Ich traute ihr diese Aufgabe sehr zu denn sie war eine Kämpferin und würde jeden Eindringling mit bösen Absichten in Stücke reißen.Ich nickte zufrieden und die Jagdgruppe versammelte sich um mich.Ich lächelte und die anderen taten es mir gleich.Wir waren nicht nur ein Rudel,wir waren eine Familie.Brav marschierten die Welpen hinter Arún her und gaben keinen Ton von sich.Doch plötzlich hüpfte eine Maus vorbei.Sie blieb stehen,schaute uns an und rannte dann um ihr leben.Die Welpen waren nicht mehr zu halten und stürzten hinterher."Die entkommt uns nicht",,krähten die beiden im Chor und waren bald im dichten Unterholz verschwunden."Und nun???",fragte Salana."Lass sie,die werden schon wieder kommen",beruhigte ich sie und schnupperte am Boden um eine Fährte aufzunehmen.Ich roch jede Menge Hasen,Vögel und Eichhörnchen.Ich folgte einer besonders gutriechenden Spur und lief einem Hasen nach der doppelt so groß war wie ein Welpe.Arún stöberte irgendwo im gebüsch herum bis es empört zwitscherte und eine Amsel aus dem Busch hopste.Salana jagte einem Kaninchen hinterher.Als ich grade den Hasen zu einem Beuteberg schleppte kamen die Welpen angerannt.Merle trug stolz ein Eichhörnchen im Maul und Fin die Maus.Die beiden strahlten wie Honigkuchenpferde und zeigten Stolz ihre Beute.Arún schaute die beiden Stolz an und fragte:"Shatún,ist es nicht zeit nach Hause zu gehen.Ich will deine Entscheidungen zwar nicht in frage stellen,mein Leittier.Aber es wird Abend".Ich nickte und sagte:"Stimmt,Arún.Wir gehen!!!!".Jeder nahm seine Beute und so machten wir uns auf den heimweg.Im Lager angekommen verstauten wir unsere Beute und ich erkundigte mich bei Sana ob irgendetwas vorgefallen sei als wir jagen waren.Sie schüttelte den Kopf und sagte:"Niemand hat sich hier blicken lassen"."Kann ich mir denken,wenn du ein feindliches Lager bewachen würdest dann würde ich mich auch nicht hinein wagen",lobte ich sie.Sie strahlte und gesellte sich zu Arún der mit zwei Kaninchen auf sie wartete.Die Welpen verspeisten ihre Beute und ich trug zwei Vögel zu Salana die wir gemeinsam verspeisten.Kaum hatten wir gegessen fielen uns beinahe die Augen zu und wir verkrümelten uns in den Bau.

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Revier der Night-Hunters

Beitrag  Darkness am Mo Sep 14, 2009 8:06 pm

Salana:
Es waren einige Tage vergangen seit ich meine beiden Welpen bekommen hatte.Shanur und Luana hatten immer noch ihre Augen zu und schliefen meist den ganzen Tag.Manchmal kamen Fìnouk und Merle um nach meinen kleinen zu sehen.Eines Morgens verließen die anderen das Lager um ein Feindliches Rudel zu verjagen und im Wald Beute zu jagen.Ich dagegen lag gemütlich mit meinen beiden Welpen im Bau des Rudels und säugte meine kleinen.Irgendwann bekam ich furchtbaren Hunger.Ich verließ also kurz den Schlafbau um im Futterbau etwas von dem gelagerten Reh zu fressen.Als ich zurück kam war Shanur weg.Ich stieß ein klagendes heulen aus.Und begann wie wild den Bau und die umgebung zu suchen.Alles was ich fand waren geschlichene Pfotenabdrücke und eine dünne Spur aus Blut,Welpenblut.Ich fletschte die Zähne und preschte der Spur nach.Egal wer meinen Shanur hatte der jenige würde wenn es keinen sehr guten Grund gab in Stücke gerissen werden."Welpendieb!!!!! Bleib stehen!!! Welpendieb!!!",jaulte ich immer wieder und hörte plötzlich lautes Knurren und Bellen.Ich stürzte aus dem Gebüsch und fauchte:"Gib mir meinen Welpen zurück!!!!! Welpendieb!!!".Die versammelten Wölfe wandten sich mir zu und schauten erstaunt drein.Ich sah Shatún,Arún,Sana und einige fremde Wölfe."Wer hat einen unserer Welpen gestohlen",fragte Shetún."Ich weiß es nicht,Shanur ist weg und eine Blutspur führte mich hier her",bellte ich.Arún wechselte einen beunruhigten Blick mit Sana und starrte mich fassungslos an.Merle und Fìnouk währen sicher genau so sprachlos gewesen wenn sie nicht auf der Jagd gewesen währen.Aufeinmal gab es ein hohes Kreischen wie von einem Raubvogel und ein schweres Etwas landete auf meinem Rücken."Ein Raubvogel hat Shanur gestohlen??? Seitwann wagen die sich denn in Rudellager???",fragte eine weiße Wölfin aus der Gruppe der unbekannten Wölfe.Die anderen fremden wirkten ebenfalls beunruhigt und verzogen sich um so schnell wie möglich zu ihrem eigenen Lager zu kommen.

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Revier der Night-Hunters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten