Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Nach unten

Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Darkness am Sa Apr 17, 2010 4:32 pm

Eisstern:
Ich war im Lager und unterhielt mich mit Eichenherz als plötzlich Löwenfell blutüberströmt die schwerverletzte Glanzfell auf die Lichtung schleifte. Er atmete schwer und in seinen Augen leuchtete eine unendliche Angst."Um Himmels Willen!",rief ich aus rannte zu ihnen. Eichenherz schoss wie der Blitz in Richtung Bau der Heilerin. "Fremde......Fremde Katzen.... Blut...Schmerz....",keuchte Glanzfell und in ihren Augen stand Angst und man sah ihr an das sie unter furchtbaren Schmerzen litt. Bernsteinwolke kam neben Eichenherz angerannt,mit Heilkräutern im Maul. Ich trat von Glanzfell zurück als Bernsteinwolke sich an mir vorbei schob und sich um Glanzfell zu kümmern begann. Währenddessen kamen die anderen Katzen des Clans herbei und schauten mit großen Augen in Glanzfells Richtung. "Was ist bloß passiert?",hörte ich Nachtpfote zu Merlin murmeln.Dieser nickte mit sorgenvoller Miene. Ein unheimliches Schweigen hatte sich über dem lager ausgebreitet. Ich scheuchte die anderen weg. Bernsteinwolke half Glanzfell beim aufstehen und brachte sie zu ihrem Bau. Die Heilerin versorgte die Verletzten gern bei sich im Bau. Am Nachmittag kam Bernsteinwolke zu mir und sagte:"Glanzfell will mit dir sprechen,ihr wirres gerede ist nun deutlicher geworden und das was sie sagt klingt sehr beunruhigend". Ich nickte und folgte der Heilerin zu ihrem Bau. Im Bau auf einem Bett aus Heu und Blättern lag Glanzfell. Ihre Wunden waren gewaschen worden und mit Heilkräutern bedeckt. "Eisstern...Gefahr!",sagte die Katze und in ihren Augen glomm wieder die Angst auf die ich bei ihrer Ankunft im Lager gesehen hatte. "Was ist los?",fragte ich un eilte zu ihr. Ich beugte mich vor um sie besser zu verstehen. "Eisstern....wir sind in Gefahr! Fremde Katzen...sie kommen...sie bringen uns den Tod wenn wir nichts unternehmen! Ihr Anführer heißt Teufelsstern.....mehr weiß ich nicht". Ich nickte und hörte mir den Rest an. Als sie wieder in unruhigen schlaf sank verließ ich die Höhle. Ich rief den Clan zusammen. Als sie alle versammelt waren miaute ich:"Wir schweben alle in großer Gefahr. Glanzfell berichtet das ein fremder Clan hier her auf dem weg ist und das sie unser Revier nehmen und uns alle töten wollen,selbst die Jungtiere. Wir müssen Teufelsstern und seinen Clan aufhalten sonst regnet bald Blut auf die Erde hinab und unser Zuhause wird nur noch Schutt und Asche sein.Wir werden sofort vorbereitungen treffen". Plötzlich schob sich eine narbenbedeckte Katze aus den Büschen. Sie hatte nur noch ein Auge und dieses funkelte vor Mordlust und Blutgier. Nebelzahn wollte sich schon auf ihn stürzen doch der Kater fixierte ihn mit dem einen Auge und sagte:"Du hältst dich nicht an regeln? Jeder Clan achtet Gesandte anderer Clans. Ich bin Schädelkralle,Gesandter des Steinclans. Ich soll diese Nachricht überbringen: Teufelsstern,der ehrenvolle Anführer des Steinclans fordert euch auf ihm das Revier hier zu überlassen.Wer sich dem Steinclan anschließen will um zu bleiben wird mit freuden aufgenommen. Andernfalls töten wir jeden der es wagt sich hier blicken zu lassen. Eure kleine Jägerin hat schon mal einen kleinen vorgeschmack darauf erhalten was allen bevorsteht die es lieber vorziehen unsere Forderung zurückzuweisen.Also?". "Niemals! Der Feuerclan stirbt lieber als kampflos sein Revier irgendeinem dahergelaufenen Streunerhaufen zu überlassen",fauchte Löwenfell. Nachtpfote bekundete lautstark ihre zustimmung zu Löwenfells Meinung. Eichenherz stieg ein gefährliches Grollen aus und er bleckte die Zähne. Einige der anderen Katzen ließen ebenfalls solche Gesten sehen. Schädelkralle zuckte unbeeindruckt mit der Schwanzspitze und sagte:"Der Steinclan lässt euch zwei Tage zeit um über eure Entscheidung nachzudenken". Als der Kater dies gesagt hatte verschwand er mit einem zufriedenen schnurren. Kaum war Schädelkralle verschwunden begannen laute diskussionen. Ich ging in meinen Bau und lief dort auf und ab. Ich wollte nicht das irgendeiner Katze des Feuerclans ein leid geschah doch es würden die meisten Kämpfen wollen. Am Abend rief ich den Clan abermals zusammen und miaute:"Ihr habt heute Nachmittag den Gesandten des Steinclans gehört. Bevor ich eine Entscheidung treffe will ich eure Meinung hören". Löwenfell erhob sich und sagte:"Wir sind alle der Meinung das wir kämpfen sollten.Wir sind schließlich der Feuerclan!". Die anderen Katzen bekundeten mit lauten Miaue ihre Zustimmung. Ich nickte und sagte:"Gut,dann werden wir hier bleiben und kämpfen wenn uns keine Wahl bleibt". Die anderen nickten und verzogen sich in ihre Bauten. Bald würde sich das Schicksal unseres Clans entscheiden und zum Kämpfen mussten wir ausgeruht sein. Auch ich ging in meinen Bau. Ich hatte Albträume und erwachte sehr früh. Ich saß vor meinem Bau und beobachtete den Sonnenaufgang während die anderen Katzen so langsam nacheinander erwachten. Kurz darauf verteilte ich Anweisungen. Löwenfell und Eichenherz sollten mit den Schülern trainieren. Wolkenjunges sollte mit der Heilerin Bernsteinwolke ein versteck suchen in dem sie während des kampfes in sicherheit waren. Der Kampf war kein Ort für Heiler und Babykatzen,also würden sie auch nicht bei der auseinandersetzung dabei sein. Würde unser Clan sterben dann würden die beiden fliehen und sich entweder einem anderen Clan anschließen oder zur Abendstern-herde gehen. Die Krieger trainierten miteinander. Ich beobachtete alles besorgt und dachte nach. Am Nachmittag schickte ich Sonnenglanz,Blütenpfote,Nachtpfote und Merlin unter der Führung von Nebelzahn als Jagdtrupp aus. Der Rest trainierte bis zum umfallen um in zwei Tagen den Steinclan besiegen zu können. "Glanzfell wird nicht mit euch kämpfen können",sagte Bernsteinwolke kurz nach dem der Jagdtrupp zurückkehrte. Ich nickte:"Anders hatte ich es auch nicht erwartet,sie soll mit dir und Wolkenjunges im Versteck sein wenn es losgeht". Die Krieger beendeten ihr Training am Abend um etwas zu essen. Dann zogen sich alle zum Schlafen zurück. Ich versuchte so lang wie möglich zu schlafen. Als die unruhe mich nicht mehr schlafen ließ stand ich auf. Draußen wurde schon eifrig trainiert. Ich rief Merlin und Blütenpfote zu mir. Wir jagten für die anderen und nach dem wir das Frühstück ins Lager gebracht hatten trainierten auch wir. Morgen würde sich alles entscheiden. Ich wollte gar nicht daran denken was aus uns morgen werden würde. Manchmal lief ich einfach nur nachdenkend auf und ab. Doch wir hatten unsere Entscheidung gefällt und Morgen würden wir wissen ob diese Entscheidung richtig war. Abends saß ich noch lange vor meinem Bau und schaute zu den Sternen hinauf. Doch war irgendwann schlief ich ein. Ich erwachte am nächsten Morgen. Ich rief den Clan zusammen und miaute laut:"Katzen des Feuerclans,heute wird sich unser aller Leben entscheiden. Wir haben uns entschlossen zu kämpfen,selbst wenn es unser Ende ist.Wir alle haben Angst,doch noch mehr wollen wir hier bleiben und unser Territorium verteidigen!". Die anderen miauten zusimmend. Ich nickte und lief los. Die anderen folgten mir. Wütendes Fauchen und Miauen war hinter mir zu hören. Ich sah im Augenwinkel Glanzfell,Bernsteinwolke und Wolkenjunges davon huschen. Sie liefen zu ihrem Versteck. Ich führte die anderen Katzen weiter. Wir trafen am Fluss auf den Steinclan. Alle Katzen des Steinclans trugen Narben und in ihren Augen funkelte Mordlust. An ihrer Spitze stand ein Kater der gefleckt war wie ein Leopard. Er war kräftig und selbstbewusst. Blütenpfote
und ihre Geschwister fauchten zornig. Der Rest des Feuerclans stimmte in die wütenden Geräusche mit ein. "Du wagst dich noch hier her?",fauchte Nachtpfote. Das Nackenfell des jungen Kriegers sträubte sich. "Ich sollte eigentlich eher fragen:Ihr wagt es euch in unserem Territorium aufzuhalten?",fragte Teufelsstern zurück. Neben ihm stand Schädelkralle. Der dunkle Kater verzog das Gesicht zu einem gemeinen Grinsen. "Verschwindet,Eisstern. Oder es ergeht euch wie eurer kleinen Jägerin",schnurrte der zweite Anführer des Steinclans belustigt. "Wir kämpfen!",fauchte ich und fuhr die Krallen aus. "Dann sollt ihr alle untergehen! Wir werden nichtmal eure winzigen Schüler verschonen!",erwiderte Teufelsstern und fuhr die Krallen aus. Mit einem wütenden Kriegsschrei sprang er von seinem Platz auf einem Felsen und warf sich mir entgegen. Auch die anderen Steinclankatzen griffen nun an. Mit wütendem gefauche und ausgefahrenen krallen empfingen sie die Feuerclankatzen. Blut floss als ich Teufelsstern mit den Krallen durchs Gesicht fuhr. Dieser heulte auf und biss mir ins hinterbein. Schmerz jagte mir durch den ganzen Körper doch ich kämpfte grimmig weiter. Im Augenwinkel sah ich Nachtpfote mit einem Krieger des Steinclans ringen und Eichenherz war in einen verbissenen Zweikampf gegen eine hübsche Jägerin verstrickt. Auf der anderen Seite sah ich ähnliche Kämpfe. Einige Katzen des Steinclans waren schon geflohen. Doch der großteil blieb. Ich hörte schmerzensschreie und wütendes gefauche. Der Geruch von Blut und Tod stieg mir in die Nase und heizte meine Wut nur noch weiter an. Teufelsstern blutete an zahlreichen Verletzungen aber ich genau so,außerdem war mein linkes Hinterbein für den Moment nicht zu gebrauchen. Ich stieß wie eine angreifende Schlange vor und biss ihm die hälfte seines Schwanzes ab. Er jaulte und machte einen satz rückwärts. "Das war nicht das letzte mal das wir uns sahen!",fauchte er und folgte den noch lebenden Kriegern seines Clans in den Wald. Schwer atmend richtete ich mich auf. Überall lag Blut und Fell. An einigen Stellen lagen die Körper toter Krieger. Die meisten waren vom Steinclan. Doch einer nicht. Ich eilte auf den sterbenden Schneepfote zu. Seine Augen waren halb geschlossen. "Eisstern....",krächzte er. "Ja,ich bin da",sagte ich und Tränen rannen mir über die Wangen. "Ich habe versagt....",krächzte er. "Nein,hast du nicht. Du bist ein Held.Du bist ein großer Krieger,Schneesturm.....",weinte ich. "Danke,Anführerin.....EIn Krieger zu sein bedeutet mir sehr viel",sagte er leise und hauchte mit den Worten "Ich danke dir....." sein Leben aus. Auch die anderen Clankatzen kamen herbei und beweinten den jungen Krieger,der so tapfer im Kampfe gestorben war. Blütenpfote und Nachtpfote jaulten klagend und vergruben die Gesichter im Fell ihres toten Bruders. "Wieso?",schluchtzte Blütenpfote,"Wieso musste er sterben? Wieso umbedingt er?". Nachtpfote stimmte ihr weinend zu. Plötzlich drängte sich eine weiße Katze durch die Menge. Sie war eine fremde. Ihre Augen weiteten sich erschrocken und sofort stieg kummer in ihrem Blick auf. "Mögest du Ruhen in Frieden,junger Kater",murmelte sie bekümmert. "Wer bist du?",fauchte ich. "Ich bin Himmelstatze.Es tut mir so leid was euch Teufelsstern und die anderen euch angetan haben",sagte sie. "Gehörst du zu ihnen?",fragte Merlin. "Ich wollte nicht das sie euch angreifen,doch Teufelsstern hätte mich getötet. Ich habe nicht mitgekämpft,ich wollte das nicht",sagte sie flehend. "Teufelsstern ist ein Monster",stimmte ich traurig zu und sagte:"Das klingt ganz so als ob du dich von ihm abgewendet hättest.Schließ dich uns an wenn du willst aber wir werden ein Auge auf dich haben Himmelstatze!!!". Sie nickte traurig. Die Feuerclankatzen hoben Schneepfote auf und trugen den toten Krieger ins Clanlager.

_______________________________________________________________________________________________________________
Also:
Schneepfote ist tot.
Himmelstatze schließt sich dem Feuerclan an,sie ist trächtig von Teufelsstern


Zuletzt von Darkness am Mi Apr 28, 2010 4:26 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Darkness am Mi Apr 21, 2010 6:41 pm

Wie findet ihr die Geschichte?

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Piccolo (Sarah) am Mi Apr 28, 2010 2:11 pm

Toll Smile
avatar
Piccolo (Sarah)
Admin

Anzahl der Beiträge : 2905
Anmeldedatum : 15.05.09
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Pamela (Nava) am Mo Mai 03, 2010 4:53 pm

cool.
avatar
Pamela (Nava)

Anzahl der Beiträge : 2086
Anmeldedatum : 22.08.09
Alter : 23
Ort : die Homelands

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Darkness am Mo Mai 03, 2010 5:59 pm

Danke

Darkness
Admin

Anzahl der Beiträge : 4020
Anmeldedatum : 18.05.09
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Pamela (Nava) am Mo Jul 26, 2010 9:06 am

bitte noch charakter von Himmelstatze
avatar
Pamela (Nava)

Anzahl der Beiträge : 2086
Anmeldedatum : 22.08.09
Alter : 23
Ort : die Homelands

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gefahr! (Löwenfell unternimmt einen Ausflug,und als er zurück kommt ist er irgentwie verändert.Was ist geschehen????)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten